Ihre Spende

Kleinanzeigensuche

Willa ist vermittelt

Kontakt Rommystatzenteam@yahoo.de

Beschreibung

Willa
Willa, Hündin, Havaneser Mischling, geboren ca. 31. Oktober 2014 (von einem ungarischen Tierarzt geschätzt), kastriert, Schulterhöhe: ca. 28 cm und 5,5-6,3 Kilo (Hals: 27-32 cm, Brust: 38-44 cm), Vermittlung zu Katzen: ja
 
Noch in Ungarn und wartet auf ein Reiseticket.
 
Willa und Polina haben einige Jahre bei einer Familie in Ungarn gelebt, als dort ein Kind auf die Welt kam, wurden die Hunde in den Hof gesperrt und nur noch sporadisch versorgt. 
 
Unsere Tierschützer haben davon erfahren und konnten, nach längeren Gesprächen, die beiden Hunde freikaufen. 
 
Sie wurden nach draußen abgeschoben, mit der Begründung, dass sie ja das Kind krank machen könnten und die Hunde sollten nur noch das Haus bewachen.
 
Die 2 sollen ihre Vergangenheit bald vergessen und für sie soll nun ein schönes Leben beginnen. 
 
Wir hoffen für die 2 Hundemädels, dass sie bald ein tolles Zuhause finden, wo sie noch viel lernen dürfen. 
 
Die Zwei können zusammen bleiben, denn Willa hängt sehr an Polina (sie ist taub). 
 
Beide können aber auch getrennt in ein Zuhause gehen, wobei sie auf jeden Fall einen souveränen Hundekumpel brauchen.
 
Wir wünschen Willa von Herzen, dass für sie nun der schöne Abschnitt ihres Lebens beginnt. 
 
Ein Leben ohne Hunger, ohne Angst, ohne Schutz in der eisigen Kälte des Winters und der Hitze des Sommers, ein Leben in Geborgenheit, geliebt von ihren Menschen.
 
Willa ist zwar anfangs sehr vorsichtig, sie sucht und genießt aber die menschliche Nähe und lässt sich anfassen, wenn Polina dabei ist, hat sie mehr Mut.
 
Wir können uns Willa auch in einer Familie mit älteren Kindern vorstellen, die mit dem Umgang mit einem Hund vertraut sind. 
 
Sie würde aber auch zu älteren Menschen passen, die gerne in der Natur unterwegs sind, die sie auf Spaziergängen begleiten könnte. 
 
Wenn sie in ihrer künftigen Familie direkten Zugang zu einem Garten hätte, wäre das optimal, denn sie kennt keinen dichten Straßenverkehr und ein Stadtleben ist nichts für sie. 
 
Wie schön wäre es für Willa (vielleicht mit Polina), wenn sie künftig an der Seite ihrer Menschen durchs Leben gehen dürfte, umsorgt, geliebt und verwöhnt, wie schnell würde die das harte Leben vergessen, was sie hinter sich hat. 
 
Wie so ziemlich jeder Hund, benötigt Willa noch Erziehung, klare Regeln und Strukturen. 
 
Vor allem darf man Anfangs keine riesige Erwartungshaltung haben oder Dankbarkeit von ihr erwarten, um so mehr gibt sie einem, wenn sie Vertrauen hat, zurück.
 
Willa ist bei Ausreise entwurmt, gechipt, geimpft und kastriert.
 
 
In Ungarn ist es oft üblich, das die Hunde im Garten leben und sich selbst überlassen werden.
 
Unsere Tiere werden manchmal ins Zuhause (oder eben in Wohnortnähe) gebracht.
 
Hunde für die Schweiz: Abholung in Deutschland
Keine Vermittlung nach Österreich möglich (neues Gesetz seit 01.01.2019)
 
Wir vermitteln nur nach positivem Hausbesuch (VK), mit ung. Schutzvertrag, gechipt, entwurmt, geimpft, kastriert (altersentsprechend), mit EU-Pass und Traces-Papieren. 
 
Bitte sichern Sie den Ihnen anvertrauten Vierbeiner über Monate doppelt. 
 
Achten Sie auf geschlossene Türen und Fenster.
 
Ob die Hunde stubenrein sind? 
 
Diese Frage können wir Ihnen nicht beantworten, aber wenn Sie diesbezüglich Bedenken haben, sind gerettete Tierschutzhunde sicher nichts für Sie. 
 
Bedenken Sie bitte, dass viele dieser Hunde noch niemals in einem Haus gelebt haben, woher sollten sie also wissen, wo sie ihre „Geschäfte“ verrichten dürfen.
 
Wir suchen Menschen, die nicht bei einem "Unglück auf dem Teppich" gleich in Ohnmacht fallen und nicht gleich aufgeben bei Rückschritten.
 
Die meisten unserer Hunde kennen kein Gassi gehen, keinen dichten Straßenverkehr, keine Alltagsgeräusche von Staubsauger und Co. und kein eigenes Körbchen, all das ist Neuland für sie. 
 
Unsere Hunde brauchen Menschen mit Humor, mit viel Zeit und Geduld und Liebe.
 
Bitte beachten Sie bei Ihrer Entscheidung, einem Tier aus dem Tierschutz ein Zuhause zu geben, dass Sie ihm besonders viel Liebe, Geduld und Aufmerksamkeit sowie Zeit entgegenbringen müssen. 
 
Auch sollte das Tier in den ersten Monaten nicht lange alleine gelassen werden, das alleine sein sollte schrittweise geübt werden.
 
Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Tieres beruht auf Beobachtungen der Tierschützer vor Ort und bezieht sich ausschließlich auf die örtlichen Verhältnisse in der Auffangstation, in Ungarn. 
 
Nach einer Vermittlung wird sich der Vierbeiner charakterlich anpassen und/oder verändern. 
 
Ob der Hund Jagdtrieb hat oder zeigt, lässt sich vor Ort in der Auffangstation nicht einschätzen.
 
BITTE DOPPELSICHERUNG, Zughalsband und Sicherheitsgeschirr und 2 Leinen und Anhänger mit Telefonnummer.

Kommentare

Sponsoren u. Links

Rommys Tatzenteam bei Gooding

Weiterlesen ...

 

Fa. WD Homepages

www.wdhomepages.de

Weiterlesen ...